deutsch

Vadim Damier. Protestkundgebungen in Russland

Am 26. März nahmen Tausende Menschen an den Protestkundgebungen in Dutzenden Städten Russlands teil, darunter auch viele Jugendliche, die sich zum ersten Mal irgendwelcher politischen Aktion anschlossen. Die Demonstrationen folgten dem Aufruf des Oppositionspolitikers Alexei Anatoljewitsch Nawalnyi, ihre Stimme gegen die Korruption in den höchsten Regierungsebenen des Landes zu erheben, da – wie er sagte – "die Armut und der Verfall, die uns umgeben, gibt es genau wegen der Korruption". Mehrere regierungskritische Kommentatoren sprechen schon in den sozialen Medien über eine angebliche Wiedergeburt des Protests in Russland. Die Fernsehen-Propaganda funktioniert nicht mehr, nationalistische Begeisterung nach der Krim-Angliederung ist vorbei... Solche oder ähnliche Stimmen ertönen in diesen Tagen. Aber stimmt das?

Deklaration von InternationalistInnen gegen den Krieg in der Ukraine

Krieg dem Krieg! Nicht ein Tropfen Blut für die „Nation“!

Der Machtkampf zwischen oligarchischen Clans in der Ukraine droht in einen internationalen bewaffneten Konflikt zu eskalieren. Der russische Kapitalismus beabsichtigt die Neuverteilung der ukrainischen Staatsmacht zu nutzen, um seine anhaltenden imperialistischen und expansionistischen Bestrebungen auf der Krim und seine starken ökonomischen, finanziellen und politischen Interessen in der östlichen Ukraine, durchzusetzen. 

Kropotkin und der Wiederaufbau der Internationalen ArbeiterInnen Assoziation

Im Dezember 2012 gab es für die internationale anarcho-syndikalistische Bewegung zwei nennenswerte Jubiläen: das 90. jährige Bestehen der Internationalen ArbeiterInnen Assoziation und der 170. Geburtstag des bekannten anarcho-kommunistischen Theoretikers Peter Kropotkin. Diese Gleichzeitigkeit hat durchaus einen symbolischen Charakter. Kropotkin war zwar nie Mitglied einer revolutionär-syndikalistischen oder anarcho-syndikalistischen Organisation, doch er steuerte einen wichtigen Beitrag zur Gründung der anarcho-syndikalistischen Internationalen bei und seine Vorstellungen hatten einen enormen Einfluss auf deren Ziele und Prinzipien.

Moskau: Protestposten vor ADECCO-Niederlassung

In der Nähe zum Haupteingang eines Bürohauses mit der Moskauer Niederlassung des Unternehmens ADECCO gab es am 17. Februar 2012 einen Protestposten in Solidarität mit den streikenden ArbeiterInnen des Unternehmens EULEN-ABB, Mitglieder der anarchosyndikalistischen Gewerkschaft CNT.

Eine Yuppie-Revolte: Ein libertärer Blick auf die aktuellen Proteste in Russland

Artikel von einem KRAS-Aktivist ueber die "Protestwelle" in Russland, veroeffentlicht in einer deutschen libertaeren Zeitung "Graswurzelrevolution" (No.366, Februar 2012)

Russland: Libertärer Aktivist vor Gericht: Dringend Solidarität benötigt!

Am 29. Juli 2010 wurden einige Leute mit abweichender politischer Meinung verhaftet. Sie werden verdächtigt am Tag zuvor an einer Protestaktion in der Stadt Khimky nahe Moskau teilgenommen zu haben. Unter ihnen ist auch Alexey Gaskarov, ein bekannter libertärer Aktivist und Antifaschist. Ihnen wird «Hooliganismus» und Landfriedensbruch vorgeworfen.

RSS-материал